Dienstag, 30. Juni 2015

Kinderbuch-Tipp: MAXIME WILL EIN GESCHWISTER


Erneut halte ich einen Geheimtipp in den Händen. Dieses Mal druckfrisch von den Autorinnen Cai Schmitz-Weicht und Ka Schmitz des Ateliers neundreiviertel.

Worum geht's?
Maxime wünscht sich Geschwister. Mindestens eins, vielleicht auch zwei oder drei. Also werden Mama und Mami gefragt. Die werden schon wissen, wo sie so ein Baby herbekommen. Und nachdem das geklärt wurde, erfährt mensch auch ganz nebenbei, wie das eigentlich so funktioniert: dieses Kinderkriegen.


Die kundige Leser*in hat natürlich schnell heraus gefunden, dass es sich hierbei um ein Aufklärungsbuch handelt. Bereits junge Kinder können gemeinsam mit Maxime erleben und erfahren, wie es möglich ist, dass da ein neuer Mensch im Bauch wächst. Die Erklärungen sind kindgerecht und sachlich korrekt. Zusätzlich zeigen die Formulierungen für mich ein hohes Maß an Ernsthaftigkeit Kindern gegenüber, ohne dabei den pädagogischen Zeigefinger zu schwingen. Und inhaltlich ist das Buch sehr nah orientiert an dem, was Kinder im jungen Alter interessieren könnte. Wohl gemerkt: KÖNNTE, denn natürlich hängt das vom jeweiligen Kind und der Lebenswelt ab.

Besonders jedoch finde ich an dem Büchlein [und deswegen bekommt das (Buch-)  Schätzchen hier ein kleines Plätzchen], dass die Protagonist*innen auf so vielfältige Weise gezeichnet und dargestellt sind. Ich entdecke Hinweise zur Familienform, zur Partnerschaft der beiden Mütter und zur Identität des Kindes Maxime. Gleichzeitig wird keine der Personen auf ein Merkmal reduziert oder gar stereotyp dargestellt. Wunderbar. Wunderbar. Wunderbar.
Und tatsächlich braucht es der Worte an dieser Stelle nicht mehr viele...
Um es mit dem letzten Satz des Buches zu sagen:

"[...] Nicola freut sich auch."



zu bekommen bei:
Atelier 9 3/4 unter: www.atelier-neundreiviertel.de




Kommentare: